Familienausflüge mit Teenager

Familienausflüge mit Teenager - familienausflug.info

Ich weiß es  nicht wie es Euch am Wochenende geht, aber früh oder später kommt die Frage: „Was machen wir heute?“

Irgendwann wurde für alle das Schwimmen im gleichen Schwimmbad langweilig. So fing ich an nach Möglichkeiten zu suchen unsere Familienausflüge abwechslungsreicher zu gestalten.

Bevor ich RheinlandCard und Ruhr.TopCard entdeckt habe, war es sehr zeitintensiv die Ausflüge im Internet zu suchen. Mit den beiden Karten ist es viel einfacher geworden und wir haben wirklich sehr viel gesehen.

Ich bin aber vom eigentlichen Thema abgekommen. Bis meine älteste Tochter 10-11 Jahre war, lag die Aufgabe für mich darin etwas Abwechslung in die Familienausflüge zu bringen. In den letzten Jahren änderte sich die Situation grundlegend. 

Lange Zeit haben die Kinder viel zusammen gespielt, gleiche Sendungen geschaut, gleiche Interessen gehabt und gleiche Sportvereine besucht. Es war für beide auch kein Problem zum Spielplatz zu gehen.

Jetzt wird die Tochter bald 14 mein Sohn ist 10 geworden. Die Interessen der beiden driften langsam aber sicher auseinander. 

Tochter Sohn
  • Origami, Basteln, Malen
  • Interesse an Geschichte und Naturwissenschaften
  • Geht gerne lang zu Fuß, kann stundenlang spazieren gehen
  • Ist etwas zurückgezogen und hat ein paar Freunde
  • Verbringt viel Zeit zu Hause
  • Mehrere Kumpels
  • PS4-Fan
  • Hasst zu Fuß zu gehen und nimmt überall seinen Roller mit, macht gerne Fahrradtouren
  • Spielt Handball
  • Nimmt gerne an Ferienfreizeit und Feriencamps teil

Egal wie die Kinder sich entwickeln, ist es mir wichtig zu beiden Vertrauensverhältnis zu pflegen, wissen was sie am Herzen haben und was sie beschäftigt. 

Da die Interessen von beiden differenzierter werden, bin ich gefordert auch dies bei den Familienausflügen zu berücksichtigen. 

Ich habe mit der Zeit mir folgende Strategien überlegt:

  • Gemeinsame Interessen finden

Bei uns sind das:

    • Schwimmbäder mit Rutschen
    • Freizeitparks
    • Kletterparks
    • Wasserski
    • Technische Museen (Sinsheim, Nürburg, Binarium in Duisburg, Computerspiele Museum in Berlin usw.)
    • Einfach in einer Großstadt durch die Innenstadt bummeln. 
    • Städtereisen
    • Ausflüge zum Meer
    • Trampolinhallen

Da wir Köln und Düsseldorf praktisch vor der Haustür haben und Ruhrgebiet auch nicht weit entfernt ist, sind wir relativ schnell in einer Großstadt. Mit der RheinlandCard und Ruhr.TopCard ist es uns möglich die Kosten für Familienausflüge in Rahmen zu halten.

  • Auf den Ausflügen Kinder genug Freiraum lassen

Sind wir an einem Ort, wo die beiden Kinder unterschiedliche Dinge machen wollen, verabreden wir einen festen Treff- oder Zeitpunkt wo einer auf die anderen warten muss wenn er früher fertig ist. Oft  bin ich diejenige, die an diesem Treffpunkt sitzt und die Kinder kommen zu mir wenn sie fertig sind. (Dafür habe ich immer Buch oder Notizblock)

Diese Strategie setzt natürlich gewisse Selbständigkeit und Zuverlässigkeit der Kinder voraus. Dies kann aber trainiert werden und erleichtert die Familienausflüge mit größeren Kindern ungemein.

  • Ausflug nur mit einem Kind unternehmen

Ich fahre ab und zu mit meiner Tochter zu Origami -  Stammtischen, letztes großes Treffen war im Sommer 2018 im Berlin. Als Ausgleich gab es einen Ausflug nur mit dem Sohn ins Phantasia- Land bei Köln. 

Auch im Alltag versuche ich unterschiedliche Interessen zu berücksichtigen. So fahre ich länger Fahrrad mit dem Sohn, am nächsten Tag gibt es längeren Spaziergang mit der Tochter. Ist der Bruder in den Ferien in einem Camp unterwegs, besucht die Schwester mit Mama Haus der Geschichte in Bonn.

  • Anreize für weniger interessiertes Kind finden

Sollte es dazu kommen, dass ein Ausflug eher nur für ein Kind interessant ist, versuche ich für das andere Kind zusätzliche Anreize zu finden. So habe ich schon in einer großen Buchhandlung in Köln zuerst mit meinem Sohn Bücher gesucht, die für Ihn interessant wären (z.B. schnelle  Autos). Danach konnten ich und die Tochter in Ruhe uns in die Bücher vertiefen. Den Sohn musste ich später aus dem Laden fast rausziehen, so interessant wurden die Bücher plötzlich.

  • Vorbild für die Kinder zu sein

Je älter die Kinder werden, desto deutlicher sieht man, dass deren Verhalten in vielen Momenten nur das Verhalten der Eltern wiederspiegelt. Was hat das mit dem Thema „Familienausflüge mit Teenager“ zu tun? Aus meiner Sicht ganze Menge.

Je unterschiedlicher die Interessen werden, desto mehr Kompromisse müssen gefunden werden. Dabei muss jeder sich verstanden und ernst genommen fühlen. Neben meinem Vollzeitjob, Haushalt und zwei Kinder, beschäftige ich mich mit Datenbank- und Webentwicklung, lerne und lese viel zum Thema. Die Zeit ist schon knapp bemessen, aber ich nehme mir bewusst die Zeit für meine Hobbys, damit die Kinder sehen, dass eigene Interessen ernst zu nehmen sind. Es gibt Momente wo ich offen sage, dass ich gerade im Thema drin bin und nicht gestört werden möchte. Nicht destotrotz bin ich immer ansprechbar wenn Kinder etwas am Herzen haben. Oft ist es ein längeres Gespräch vor dem Einschlafen oder ein Spaziergang am Abend.

Mein Ziel ist es zu vermitteln, dass eigene Interessen wichtig sind, aber man soll auch bereit sein Kompromisse zu finden.

Fazit. Je größer die Kinder werden, desto mehr Abwechslung in den Familienausflügen gebracht werden kann. Weiter liegende Ziele können angesteuert werden. Kinder können mehr Input an Informationen vertragen und man bekommt mehr Rückmeldung zurück.

    • Unterschiedliche Interessen bei den Ausflügen können mit diesen Strategien berücksichtigt werden:
    • Förderung der gemeinsamen Interessen
    • Genügend Freiraum für die Kinder auf den Ausflügen
    • Förderung der individuellen Interessen durch Ausflüge mit einem Kind
    • Schaffung der Anreize für weniger interessiertes Kind
    • Achtung der eigenen Interessen und gleichzeitig Kompromissbereitschaft an eigenem Beispiel zeigen (Vorbildfunktion)

Ich hoffe dass meine Erfahrung euch helfen kann die gemeinsame Zeit mit größeren Kindern zu genießen.

Dieser Gastbeitrag wurde von Tatyana Sarasa verfasst und ist in Ihrem Blog www.its-my-life.name veröffentlicht worden.

Interessante Ausflugsziele:

Premium

Hier werden Premium Ausflugsziele angezeigt.

mehr zu Premium